Auf Reise

Reisen nach und in Italien. Diese Seite bietet Ihnen eine Vielzahl von nützlichen Informationen für die Reise nach Italien als auch in Italien selbst.

Schulferien: Schulferien Deutschland

Auto

Links + Rechts der Autobahn

Der praktische Führer für den Autofahrer, mit sorgfältig ausgewählten Hotels und Restaurants in unmittelbarer Nähe der deutschen Autobahnen. Zudem alle Autobahnrestaurants und Tankstellen mit Kilometeranzeige sowie viele Sehenswürdigkeiten, Tipps für Tagesausflüge und Aufenthaltsorte. Klicken Sie auf den Banner und Sie werden zur Website von Links + Rechts der Autobahn weitergeleitet.
Autofahren in Italien

Die meisten Autobahnen in Italien sind mautpflichtig. Es kann per Kreditkarte oder bar bezahlt werden. Es empfiehlt sich, per Kreditkarte zu zahlen. In der Regel stehen da weniger Staus. Es gilt die folgende Höchstgeschwindigkeit: Autos und Motorräder ab 150 cc: in städtischen Gebieten 50 km/h, außerhalb von Ortschaften 90 km/h, auf Schnellstraßen 110 km/h, auf Autobahnen 130 km/h. Auf manchen Autobahnen mit drei Fahrspuren pro Fahrrichtung kann die Höchstgeschwindigkeit auf 150 km/h erhöht werden.

Die Autobahn durch Umbrien ist eine Schnellstraße, aber die Höchstgeschwindigkeit variiert zwischen 90 und 110 km/h. An dieser Autobahn wird bereits seit Jahren gearbeitet, dennoch gibt es viele schlecht gepflasterte Stellen.

Motorräder bis 150 cc: in städtischen Gebieten 50 km/h, außerhalb von Ortschaften überall 70 km/h, auf Autobahnen verboten. Kraftfahrzeuge mit Anhänger oder Wohnwagen: in städtischen Gebieten 50 km/h, außerhalb von Ortschaften und auf Schnellstraßen 70 km/h, auf Autobahnen 80 km/h.

Mopeds: in städtischen Gebieten 40 km/h, außerhalb von Ortschaften 45 km/h.

Verbleites Benzin ist in Italien nicht mehr erhältlich. Für Autos die auf verbleites Benzin verlassen gibt es an Tankstellen ein Bleiersatz, der an Bleifrei 98 hinzugefügt werden kann.

Bleifrei 95 (Benzina senza piombo, oder SP) ist weit verbreitet. Bleifreies 98 (Super Plus) gibt es praktisch überall. LPG ist in Nord- und Mittelitalien leicht verfügbar. Im Süden weniger. Kreditkarten werden häufig akzeptiert. Es gibt auch viele unbemannte Tankstellen mit Bezahlautomaten für Geldscheine.

In Italien sind Autofahrer verpflichtet, neben dem Warndreieck eine Weste im Auto zu haben. Im Pannenfall muss diese getragen werden. Diese Westen sind in Italien an jeder Tankstelle erhältlich für 10 €.

Autovermietung via Rentalcars.com

Rentalcars.com vermittelt zwischen den führenden Autovermietungsfirmen und den Mietern, und bietet somit immer die bestmöglichen Angebote. Hierdurch sparen Sie Zeit, weil Sie nicht die einzelnen Firmen kontaktieren brauchen.

Flugzeug

Flughäfen in Italien

Latium/Rom

Leonardo da Vinci International Airport Fiumincino Rome.

Ciampino Airport Rome.

Toskana

Florence: Amerigo Vespucci Airport - Peretola

Pisa: Galileo Galilei Airport.

Perugia: Aeroporto Internazionale dell'Umbrie, San Francesco d'Assisi.

Sizilien

Catania: Aeroporto Internazionale Catania.

Palermo: Palermo Airport.

Trapani: Trapani Airport

Lombardei

Millano: Aeroporto Malpensa

Piemont

Turin: Aeroporto di Torino

Marche

Ancona: Raffaello Sanzio Airport - Falconara

 

Zug

Der Autoreisezug fährt von Bahnhöfen Hamburg, Düsseldorf und Neu-Isenburg nach Alessandria. Das Autozug-Terminal Alessandria liegt ideal zwischen Mailand, Turin und Genua, im Herzen des Piemonts. Für weitere Informationen: siehe Autoreisezug.

Mit der Bahn nach Italien. Gehen Sie auf der Website der Deutsche Bahn.

Die italienischen Eisenbahnen bieten gute und schnelle Zugverbindungen. Bahntickets sind günstig und die Züge fahren pünktlich! Es gibt alle Arten von Züge; Bummelzüge, aber auch Hochgeschwindigkeitszüge.

Gehen Sie auf:

www.ferrovie.it

www.trenitalia.com

Bus

Die Busverbindungen sind hier ebenfalls gut organisiert, günstig und pünktlich. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des regionalen Bus-Unternehmens, das auch zu den Flughäfen von Rom und Fiumicino fährt.

Gehen Sie auf www.sulga.it (nur auf Italienisch)